Wie wir zum Irish kamen...eine lange Geschichte!

Oliver ist von Kind an mit Hunden aufgewachsen. Als wir zusammengezogen sind war klar, dass wieder ein Vierbeiner ins Haus musste.

Monika war einverstanden, hatten ihre Eltern doch außer einem Wellensittich keine Haustiere erlaubt.

 

Im Jahr 1999 zog Golden-Retriever-Hündin Gina bei uns ein. Zehn Jahre bereicherte sie unser Leben und war eine wichtige Begleiterin geworden.

 

Nach ihrem Tod konnten wir uns nicht vorstellen, sie einfach durch einen neuen Hund zu ersetzen. Wir beschlossen abzuwarten, bis die Kinder größer geworden waren. Die ganz plötzlich auftretende Hundehaarallergie unserer Tochter bestätigte unsere Entscheidung.

 

 

Wie es der Zufall will, kamen wir nach Jahren wieder in Kontakt mit unserer ehemaligen "Gassibekanntschaft" und heute guten Freundin Gisela. Sie war auf der Suche nach einer Urlaubsbetreuung für ihre Irish-Terrier-Hündin Joyce. Monika bot sich gleich an. Sie wollte ausprobieren, ob sich das allergikerfreundliche Fell des Irish mit Julias Allergie in Einklang bringen lassen würde. Olivers anfängliche Skepsis war unbegründet und so war schnell entschieden, dass bald ein Irish bei uns einziehen sollte.

 

Auf Empfehlung von Gisela lernten wir Maike Willms aus Wittmund kennen und nahmen die weite Strecke nach Ostfriesland gerne in Kauf um die "Red Baron`s" und ihren F-Wurf kennenzulernen. Bereits beim nächsten Besuch im September 2013 in Niedersachsen nahmen wir unsere "Red Baron`s Faithful Finja" mit in die Pfalz.

Mit Maike Willms und ihrem Mann haben wir die für uns besten Züchter gefunden. Wir stehen in regelmäßigem Kontakt und versuchen uns mindestens einmal im Jahr zu treffen.

 

So auch 2014 beim jährlichen Irish-Terrier-Treffen in Heek. Dort stellten wir Finja zum ersten Mal einer Richterin vor und wurden gleich mit einer vorzüglichen Bewertung belohnt.

 

Seit diesem Zeitpunkt reifte in uns der Wunsch selbst Irish-Terrier zu züchten.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Monika und Oliver Takacs 2015-2016